Nachhaltige Bildung

Ihre BNE Strategie lehnt die Stätte der Begegnung e.V. an das Handlungsfeld BNE der Agenda 2030 der Vereinten Nationen an. Sie soll Menschen dazu befähigen, in umfassender Art und Weise zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.

Daher wollen wir Menschen dabei unterstützen, eine bewusste Haltung hinsichtlich Nachhaltigkeit und nachhaltigem Handeln zu entwickeln. Ethische und moralische Wertevorstellungen sollen kritisch hinterfragt und eine Antwort auf die Frage entwickelt werden, was man für ein Mensch sein möchte. Menschen sollen darüber hinaus dazu befähigt werden, im Sinne des ökologischen, ökonomischen und sozialen Gesellschaftsgeflechts, Verantwortung zu tragen und sich selbst stärken zu können. Denn nur so kann ein Verantwortungsbewusstsein füreinander entstehen und eine Stärkung des Umfelds stattfinden.

Um ein nachhaltiges ökologisches Bewusstsein und Handeln zu fördern, beziehen wir soziale, ökologische und ökonomische Prozesse in unser Denken und Handeln ein. Bei dieser Prozessbildung ist uns eine globale und zukunftsorientierte Perspektive wichtig, um die Gesellschaft in möglichst vielen Bereichen sinn- und verantwortungsvoll zu verändern. Unsere Vision ist eine Zukunft, in der der Mensch im Einklang mit sich, seinen Mitmenschen und der Umwelt auf dem Planeten Erde lebt auf der Grundlage des Anspruches, als Mensch so wenig Schaden wie möglich anzurichten.

Zielgruppe
Junge Menschen über 16 Jahre

Ziele
Was wäre das für eine Welt, in der wir möglichst wenig Schaden anrichten? Wie sähe diese Welt wohl aus?
Diese Veranstaltung will dazu beitragen, dass wir lernen, möglichst wenig Schaden anzurichten, sowohl bei unseren Mitmenschen, unserer Umwelt als auch bei uns selbst. Dazu wird eine Petition verfasst, die entweder wichtige nachhaltige Prozesse in der Region ins Auge nimmt oder eine Institution in der Entwicklung nachhaltiger Prozesse unterstützt. So setzen sich die Teilnehmenden nicht nur mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ nachhaltig auseinander, sondern tragen selbst zur nachhaltigen Gestaltung des Zusammen-Lebens bei.

Inhalte
17 Entwicklungsziele der Vereinten Nationen
Nachhaltigkeit kritisch betrachten
Entwicklung nachhaltiger Prozesse
Wie werden Petitionen entwickelt?
Wie werden Institutionen nachhaltiger gemacht?

Methoden
Erlebnispädagogische, reflektive, spielerische und praxisbezogene Methoden. Recherchearbeit, Storytelling und Unsichtbares Theater

Dauer
2-5 Tage

TN-Anzahl
10 – 28 TN

Ansprechpartner
Andreas Luckey

punkt-orange
Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
Menü