Herford, der Nationalsozialismus und gesellschaftliche Perspektiven

20.-21.06.2020 Sa.-So.
Die sogenannte „Mitte-Studie“ der Friedrich Ebert Stiftung erforscht seit 2006 rechtsextreme Einstellungen in der deutschen Gesellschaft. Kürzlich wurde nun veröffentlicht, dass eine stärkere Neigung zu rechtspopulistischen Äußerungen sowie eine vermehrte Abwertung von Asylsuchenden und Muslimen wahrzunehmen ist. In der Bilanz berichten die Forschenden von einer Spaltung der Gesellschaft.

Ort: Herford
Ansprechpartnerin: Monika Olewnik

> Details (Pdf-Datei)

Menü