Selbstfürsorge in einer verwirrenden Welt

27.-29.08.2021 Fr.-So.
Spätestens seit der Diskussion um den Klimawandel wird auch wissenschaftlich immer klarer, dass alles in der Welt mit allem verbunden ist. Das macht die Lösung von Problemen nicht einfacher, doch gibt es auch Hoffnung: kleine Ursachen können große Wirkung haben. Das bisherige Dogma von Aus- und Abgrenzungen, Trennungen und Nationalismen wird den Problemen von Klima, Migration, arm und reich nicht gerecht. Es bedarf der Solidarität auf internationaler Ebene als notwendiger Teil der Selbstfürsorge im Rahmen von Nachhaltigkeit.

Ort: Bielefeld
Ansprechpartner: Wolfgang Buchhorn
Kosten: Auf Anfrage

Menü