Der/die Einzelne und die Gruppe – Individuum und Gesellschaft

04.-05.09.2017 Mo.-Di.

Stärker als in früheren Gesellschaften hat heute jedes Individium eine eigene für sich entwickelte Wertehierarchie, die es motiviert, in seinem Umfeld aktiv zu werden. Aber was treibt Menschen dazu, sich abwertend oder feindselig gegenüber Anderen – meist Schwächeren – zu verhalten. Welche Rolle spielen gesellschaftliche Hintergründe? Es sollen Gruppenprozesse bewusst gemacht und somit als positiv gestaltbar erlebt werden.

Ort: Bielefeld
Ansprechpartnerin: Anna Hartfiel

Menü