Krise

23.-25.01.2019 Mi.-Fr.
Das Wort “Krise” kennen wir im medizinischen, wie politischen und auch zwischenmenschlichen Kontext. Es stammt aus dem Chinesischen und bedeutet “Gefahr und Gelegenheit”. Wir verbinden aber damit nur Bedrohung und können die Kathartische Wirkung einer Krise und das Potential eines Neuanfangs nur schwer entdecken. Wir werden in diesem Seminar damit vertraut werden, wie Menschen Krisen erleben, damit umgehen, sie bewältigen und wie wir sie auf diesem Weg begleiten können.

Ort: Vlotho
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Vom Umgang mit Leben und Tod

06.-08.02.2019 Mi.-Fr.
Die Auseinandersetzung mit dem Tod wird einerseits individuell und kollektiv häufig tabuisiert, andererseits ist die Freigabe der aktiven Sterbehilfe ein immer aktueller werdendes Thema in der deutschen und europäischen Politik. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit diesem Widerspruch zwischen privatem und öffentlichem Raum kritisch auseinanderzusetzen.

Ort: Vlotho
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Wahrnehmung und Kommunikation in der pluralistischen Gesellschaft

26.-27.02.2019 Di.-Mi.
Ein Angebot für Akteure in der Kommunalpolitik und der Verbandsarbeit sowie an alle, die im ehrenamtlichen Engagement oder beruflich verantwortungsvoll Kommunikation gestalten wollen. Kommunikatives Handeln ist im Alltag maßgeblich für das erfolgreiche Zusammenwirken von Menschen. Es bedarf jedoch ständiger Weiterentwicklung und Reflexion. Die Teilnehmenden lernen adäquat auf unterschiedliche Gesprächssituationen zu reagieren.

Ort: Minden
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Fooling – Die Methode zu authentischem Spiel. Im Kontakt bleiben

28.02.-03.03.2019 Do.-So.
Der “Fool” ist ein Verrückter, ein kindischer Narr und als Joker im Kartenspiel überall einsetzbar. Durch “fooling” birgt jede Situation und Moment die Chance zum Spiel und fördert spielerisch in uns die Kraft, unsere eigene Kreativität und die Leichtigkeit des “Flow” neu zu entdecken.

Ort: Vlotho
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Vom Umgang mit Leben und Tod

11.-15.03.2019 Mo.-Fr.
Die Auseinandersetzung mit dem Tod wird einerseits individuell und kollektiv häufig tabuisiert, andererseits ist die Freigabe der aktiven Sterbehilfe ein immer aktueller werdendes Thema in der deutschen und europäischen Politik. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit diesem Widerspruch zwischen privatem und öffentlichem Raum kritisch auseinanderzusetzen.

Ort: Vlotho
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Vom Umgang mit Leben und Tod

14.-15.03.2019 Do.-Fr.
Die Auseinandersetzung mit dem Tod wird einerseits individuell und kollektiv häufig tabuisiert, andererseits ist die Freigabe der aktiven Sterbehilfe ein immer aktueller werdendes Thema in der deutschen und europäischen Politik. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit diesem Widerspruch zwischen privatem und öffentlichem Raum kritisch auseinanderzusetzen.

Ort: Minden
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Kinder- und Jugendkreativpädagoge: Block 3 „Musik“

20.-22.03.2019 Mi.-Fr.
Text-Rhythmus-Arbeit, von der Musik zur szenischen Idee und Stimmarbeit In diesem Block geht es um die Entdeckung und Entwicklung von Rhythmus, der eigenen Stimme und um die Verbindung mit Bewegung. Wir experimentieren mit Percussioninstrumenten und stellen klangerzeugende Instrumente her.

Ort: Vlotho
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Alle sind willkommen Chancen in der Arbeit mit Geflüchteten

25.-26.03.2019 Mo.-Di.
In diesem Seminar werden die aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen – die Ankunft vieler geflüchteter Kinder und Jugendlicher – und die gewinnbringende Arbeit mit ihnen in den Blick genommen. Nach dem Motto “Kulturelle Bildung – Zugänge finden zu Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Hintergründen” werden Methoden vorgestellt, die Begegnungen bereichernd gestalten -selbst wenn kaum bis keine Sprachkenntnisse vorhanden sind.

Ort: Vlotho
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Wahrnehmung und Kommunikation in der pluralistischen Gesellschaft

25.-26.03.2019 Mo.-Di.
Ein Angebot für Akteure in der Kommunalpolitik und der Verbandsarbeit sowie an alle, die im ehrenamtlichen Engagement oder beruflich verantwortungsvoll Kommunikation gestalten wollen. Kommunikatives Handeln ist im Alltag maßgeblich für das erfolgreiche Zusammenwirken von Menschen. Es bedarf jedoch ständiger Weiterentwicklung und Reflexion. Die Teilnehmenden lernen adäquat auf unterschiedliche Gesprächssituationen zu reagieren.

Ort: Minden
Ansprechpartnerin: Melanie Langefeld

Menü