punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wachhalten

08.-13.01.2020 Mi.-Mo.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Programm Gruppe A (Pdf-Datei)

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wachhalten

08.-13.01.2020 Mi.-Mo.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Programm Gruppe B (Pdf-Datei)

punkt-orange

Fit for future

21.-24.01.2020 Di.-Fr.
Kommunikation ist eine Grundlage politischen Handelns. Partizipation kann nur gelingen, wenn unsere sozialen Kompetenzen mit unseren gesellschaftlichen Wertvorstellungen übereinstimmen. Hierzu zählen der selbstbewusste Umgang mit persönlichen Stärken und Schwächen, die Entwicklung von Teamkompetenz, der gezielte Einsatz von Rückmeldungen und das Treffen von zukunftsweisenden Vereinbarungen mit sich selbst und mit anderen.

Ort: Xanten
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

punkt-orange

Begegnung mit Majdanek – Auf den Spuren der Aktion Rheinhardt

23.-29.02.2020 So.-Sa.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Warschau – Majdanek
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wachhalten

23.-28.02.2020 So.-Fr.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wachhalten

09.-14.03.2020 Mo.-Sa.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wachhalten

15.-20.03.2020 So.-Fr.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wachhalten

10.-15.06.2020 Mi.-Mo.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Schule nachhaltig gestalten

02.-04.09.2020 Mi.-Fr.
Die Schule ist für alle daran beteiligten Akteure – Schüler*innen, Lehrer*innen, Menschen im direkten Umfeld – ein zentraler Lebens- und Arbeitsraum. Nachhaltigkeit spielt dabei in ökologischer, ökonomischer oder sozialer Ausprägung an verschiedenen Stellen eine Rolle.
Die Veranstaltung hat das Ziel, die Teilnehmenden zu befähigen, die Strukturen und Prozesse in diesem Bereich zu erkennen und bewerten um sie gegebenenfalls zu verbessern oder wenn nötig auszubauen.

Ort: Dortmund
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

punkt-orange

Das KZ Dachau und die Stadt München im Nationalsozialismus

05.-08.10.2020 Mo.-Do.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: München / Dachau
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

Menü