punkt-orange

Berufsorientierung und Lebensplanung

11.-15.11.2019 Mo.-Fr.
Durch vielfältige Möglichkeiten werden Jugendliche vor eine schwierige Herausforderung gestellt: Welcher Beruf, welches Studium, welches Engagement passt zu mir? Wie kann ich meine Interessen mit meinen Fähigkeiten in Einklang bringen? Welchen Lebensweg verbaue ich mir, wenn ich eine Entscheidung treffe? Um die Teilnehmenden in diesen Fragen zu begleiten, reflektieren wir Selbst- und Fremdwahrnehmung, Motivation und die Anforderungen und Möglichkeiten, die die Teilnehmenden nach dem Schulabschluss in der Ausbildung, im Studium und in der Zivilgesellschaft erwartet.

Ort: Neuss
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wach halten

07.-12.06.2019 Fr.-Mi.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wach halten

05.-10.05.2019 So.-Fr.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wach halten

25.-30.03.2019 Mo.-Sa.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Mitwirkung in der Schule – SV bewegt (sich)!

20.-22.03.2019 Mi.-Fr.
Die Schüler*innenVertretung (SV) vertritt im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages der Schule Rechte der Schüler*innen, nimmt Schüler*inneninteressen wahr und wirkt bei der Gestaltung des schulischen – und somit politischen – Lebens mit. Wie kann erfolgreiche SV-Arbeit in der Praxis aussehen? Wo liegen Schwerpunkte, welche Entwicklungen gibt es? Können die einzelnen SV vom Wissen und den Erfahrungen der anderen profitieren? Wie kann die Arbeit in unterschiedlichen Schulen koordiniert werden? Im Seminar geht es um den Praxisorientierten Umgang mit gesetzlichen Grundlagen, um Zusammenarbeit innerhalb der SV, um Handwerkszeug für das Amt und um thematische Schwerpunkte.

Ort: Vlotho
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

punkt-orange

Zukunft gemeinsam entscheiden! – Berufsorientierung und Lebensplanung

25.-26.02.2019 Mo.-Di.
Wir leben in einer zunehmend komplexer werdenden Welt. Der mit der Globalisierung einhergehende Strukturwandel erschwert die Entscheidung für den Beruf. Eine erfolgreiche Berufsorientierung steht in enger Verbindung mit den eigenen Lebensentwürfen, Kompetenzen und Interessen, die mit den Anforderungen der Wirtschaft und den gesellschaftlichen Werten zu koordinieren sind.

Ort: Paderborn
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wach halten

31.01-04.02.2019 Do.-Mo.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

> Details (Pdf-Datei)

punkt-orange

Fit for future

22.-25.01.2019 Di.-Fr.
Kommunikation ist die Grundlage politischen Handelns. Partizipation kann nur gelingen, wenn unsere sozialen Kompetenzen mit unseren gesellschaftlichen Wertvorstellungen übereinstimmen. Hierzu gehören der selbstbewusste Umgang mit persönlichen Stärken und Schwächen, die Entwicklung von Teamkompetenz, der gezielte Einsatz von Rückmeldungen und das Treffen von zukunftsweisenden Vereinbarungen mit sich selbst und mit anderen.

Ort: Xanten
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

punkt-orange

Begegnung mit Auschwitz – Die Erinnerung an das Grauen wach halten

10.-14.01.2019 Do.-Mo.
Die Gedenkstättenfahrt hat das Ziel, diesem dunklen Teil deutscher Geschichte ins Antlitz zu blicken und die Erinnerung an das Grauen wach zu halten. Das Erinnern an die Vergangenheit soll mit einer Verantwortungsübernahme in der Gegenwart verbunden werden.
Es soll nach politischen Bedingungen, gesellschaftlichen Wertsetzungen und individuellen Verhalten gefragt werden, um in Zukunft ein humanes, demokratisches Miteinander zu ermöglichen.

Ort: Oświęcim / Polen
Ansprechpartner: Jan Rakelmann

Menü